Understanding the Odour of Vacuum Sealed Meat - Gourmet Experts Ltd

Warum riecht vakuumverpacktes Fleisch schlecht?

May 30, 2024Marc Funder

Warum riecht vakuumverpacktes Fleisch nach dem Öffnen seltsam?

Vakuumverpacktes Fleisch wird in einem Beutel versiegelt, dem der Sauerstoff entzogen wurde. Während der Lagerung können die natürlichen Säfte im Fleisch eine Verfärbung und einen säuerlichen Geruch entwickeln. Dieser Geruch wird freigesetzt, wenn der Beutel geöffnet wird. Solange das Fleisch korrekt gelagert wurde und das Mindesthaltbarkeitsdatum nicht überschritten ist, ist der Geruch höchstwahrscheinlich kein Anzeichen für eine Verderbung.

Wie werde ich den Geruch los?

Wie bereits erwähnt, ist es völlig normal, dass vakuumverpacktes Fleisch beim ersten Öffnen riecht. Auch eine Verfärbung ist üblich, da das Fleisch dunkler als normal erscheinen kann.

Um den Geruch zu entfernen, empfiehlt es sich, das Fleischprodukt sanft in sauberem, frischem Wasser abzuspülen und trocken zu tupfen. Dies sollte vorsichtig in einer Schüssel mit Wasser geschehen, um zu verhindern, dass Fleischsäfte auf Arbeitsflächen spritzen und Bakterien verbreiten. Hühnerfleisch sollte niemals unter fließendem Wasser abgespült werden!

Nachdem das Fleisch mit Papiertüchern trocken getupft wurde, lassen Sie es vor dem Kochen bis zu 30 Minuten bei Raumtemperatur stehen. Dies ermöglicht nicht nur ein gleichmäßigeres Garen, sondern auch das Verschwinden des Vakuumgeruchs. Das Fleisch sollte nach dieser Zeit auch wieder eine normale Farbe annehmen.

Was tun, wenn das Fleisch wirklich schlecht riecht?

Ein säuerlicher Schwefelgeruch ist nicht ungewöhnlich und sollte nach den oben beschriebenen Schritten verschwinden. Es gibt jedoch Fälle, in denen das Fleisch verdorben ist und nicht verzehrt werden sollte.

Überprüfen Sie die Verpackung vor dem Öffnen!

Entnehmen Sie das vakuumverpackte Fleisch aus dem Kühlschrank und überprüfen Sie, ob es noch fest im Beutel verschlossen ist. Wenn das Fleisch locker im Beutel liegt, ist Luft eingedrungen. Wenn Sie Anzeichen von austretenden Säften sehen oder der Beutel schlaff ist, könnte die Versiegelung beeinträchtigt sein und Luft eingedrungen sein, was zu Verderb geführt haben könnte.

Überprüfen Sie die Farbe des Fleisches

Nach dem Abspülen und Trockentupfen sollte das Fleisch nach 30 Minuten an der Luft seine natürliche Farbe zurückerhalten. Wenn das Fleisch nach dieser Zeit immer noch grau oder braun und unangenehm riecht, ist es wahrscheinlich verdorben.

Fühlt sich das Fleisch klebrig oder schleimig an?

Fleisch hat eine natürliche Feuchtigkeit, die sich sauber anfühlt. Wenn das Fleisch beim Auspacken stark riecht und sich klebrig oder schleimig anfühlt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es verdorben ist. Sie können versuchen, das Fleisch abzuspülen, aber wenn es nach dem Ruhen immer noch riecht und verfärbt ist, sollten Sie es entsorgen.

Das Fleisch riecht schlecht, aber es ist noch innerhalb des Mindesthaltbarkeitsdatums

Es kann vorkommen, dass vakuumverpacktes Fleisch beim Öffnen schlecht riecht, obwohl das Mindesthaltbarkeitsdatum noch nicht erreicht ist. In diesem Fall verlassen Sie sich auf Ihre Sinne. Wenn Ihr Geruchssinn Ihnen sagt, dass etwas nicht stimmt, folgen Sie den oben genannten Schritten und überprüfen Sie auf Schleimigkeit oder Verfärbung. Wenn diese Merkmale vorhanden sind, essen Sie das Fleisch nicht und bringen Sie es zum Händler zurück.

Warum kann vakuumverpacktes Fleisch schlecht werden?

Kleines, unbemerkbares Luftloch

Manchmal kann ein vakuumverpacktes Produkt scheinbar noch versiegelt sein, jedoch kann ein winziges Luftloch Sauerstoff in den Beutel gelassen haben. Dieses Loch kann durch einen nicht starken genug Wärmeverschluss, eine leichte Falte im Beutel beim Versiegeln oder durch eine kleine Beschädigung nach dem Versiegeln entstehen.

Falsche Lagerung

Wenn das Produkt länger als 30 Minuten außerhalb der Kühlkette oder bei Temperaturen über 5°C gelagert wurde, können sich Bakterien vermehren. Dies kann vor oder nach dem Verpacken geschehen. Ein Kühlschrank oder ein gekühlter Lieferwagen, der nicht kalt genug bleibt, kann ebenfalls Verderb verursachen.

Nahe am Mindesthaltbarkeitsdatum vor dem Verpacken

Die Dauer, die das Fleisch vor dem Zerlegen und Verpacken gehangen hat, kann die Haltbarkeit beeinflussen. Einige Metzger lassen das Fleisch zur Verbesserung der Zartheit und des Geschmacks reifen. Wenn die äußere Schicht vor dem Verpacken nicht richtig geschnitten wurde, könnte verdorbenes Fleisch in das vakuumverpackte Produkt gelangt sein.

Ein schlechtes Stück Fleisch

Gelegentlich kann ein schlechtes Stück Fleisch trotz aller strengen Maßnahmen in die Verarbeitung gelangen. Ein Tier könnte eine Verletzung gehabt haben, die zu einem Wachstum im Fleisch führte, das während des Schneidens nicht sichtbar war. Solche Fälle sind selten, aber sie illustrieren, dass Fleisch verderben kann, ohne dass ein menschlicher Fehler vorliegt.

Wenn im Zweifel, wegwerfen!

Wenn Sie ein vakuumverpacktes Stück Fleisch öffnen und nach den beschriebenen Schritten immer noch unsicher sind, ob es sicher zu essen ist, werfen Sie es weg! Lebensmittelvergiftungen sind sehr unangenehm und können sogar tödlich sein. Es ist das Risiko nicht wert.

Fazit

Obwohl der Geruch von vakuumverpacktem Fleisch zunächst etwas unangenehm sein kann, verschwindet er in der Regel innerhalb von 30 Minuten nach dem Öffnen. Wenn der Geruch jedoch stark und abstoßend bleibt, überprüfen Sie das Fleisch auf Verfärbung, Schleimigkeit oder eine beschädigte Verpackung. Im Zweifelsfall ist es immer sicherer, das Fleisch zu entsorgen. Denken Sie daran: „Wenn im Zweifel, wegwerfen!“

Weitere Artikel